© FEM 1998

Homepage der Selbsthilfe

Auch Sachspenden können helfen!

 

Bitte beachten Sie, dass die Informationen Firmen, Medien, Presse, Gewerbetreibenden und sogenannten Messie - Beratern nicht  zur Verfügung steht und das bei unberechtigter Kontaktaufnahme mit Personen der Selbsthilfe unser Verein eine Abmahnung veranlasst.

Wetteraukreis:
Pressestelle
Meldungen Dezernat C

Der Wetteraukreis

 

"Messies" - Gefangen zwischen Chaos und Perfektion

Es gibt Menschen, die die Fähigkeit verloren haben, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden; sie können sich weder von wertvollen noch von wertlosen bzw. brauchbaren oder unbrauchbaren Dingen des Alltages trennen. Dieser Zustand artet in einem heillosen Durcheinander aus.

 

Schlägt man in einem Fremdsprachenlexikon nach, findet sich unter dem Begriff "to mess around" – die deutsche Bezeichnung für "Durcheinander schaffen" oder unter "mess" – "das Durcheinander".

Nicht jede desorganisierte Person ist ein "Messie", so wie auch nicht jeder, der gerne feiert, gleich ein Alkoholiker ist. Viele legen einfach nur nicht so viel Wert auf Organisation. Sie empfangen gerne Besuch, auch wenn der Teppich dringend gesaugt werden müsste. Sie lassen das Geschirr auf dem Tisch stehen, wenn sie es eilig haben und waschen später ab. Aber sie verlieren nicht die Kontrolle über die Situation.

Die "Messies" allerdings sind machtlos gegenüber der Ansammlung von Dingen. Die Alltagsgestaltung gerät außer Kontrolle und sie bekommen ihren Haushalt nicht in den Griff. Ihre Ordnung im Haushalt entspricht nicht dem, was in der Gesellschaft, in der sie leben, als "annehmbar" gilt. Dies kann zu ernsthaften Beziehungs- und Funktionsstörungen führen. Im schlimmsten Fall führt es auch zu Problemen mit der Achtsamkeit im Umgang mit Feuer oder der Hygiene. Der desolate Haushalt ist also nur die augenfällige Spitze des Eisberges.

Messies sind meist fröhliche, vielseitige, kreative, offene Menschen - im Grunde ihres Herzens jedenfalls; manchmal lässt das Chaos jedoch nur wenig davon übrig. Oft geht das Messie-Sein mit anderen Leiden, wie z. B. Depressionen, Sucht, Isolation, Angst, Sammelwut und/oder Perfektionismus einher.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises in Verbindung mit dem Diakonischen Werk möchte diesen betroffenen Menschen die Möglichkeit geben, eine Lösung dieser Probleme innerhalb einer Selbsthilfegruppe, die nach den Leitlinien der "Anonymen Messies" arbeitet, zu finden. Sich im Gespräch zu öffnen, Fehler, Gewohnheiten, persönliche Eigenschaften, Gefühle und Denkmuster auch bei anderen wiederzuerkennen, kann neuen Mut machen und zum Handeln anregen.

Die Selbsthilfegruppe ermöglicht es dem "Messie" einzusehen, dass er tatsächlich Schwierigkeiten hat, Verantwortung für seine Situation zu übernehmen. Verleugnung überwinden, den Mut zum ersten Schritt in einen geordneten Haushalt finden, praktische Tipps und Tricks austauschen, sich gegenseitig stützen - für all dies kann die Selbsthilfegruppe ein Ort sein

Interessenten/innen setzen sich bitte mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises, Frau Obleser, Tel. 06031/83 245 (8°°-12°° Uhr) oder mit dem Diakonischen Werk Wetterau, Frau Steines, Tel.: 06031/725213 (Di. 9-12°°Uhr) in Verbindung.

Zugriffszähler

Bundesgeschäftsstelle der Messie - Selbsthilfegruppen und der Messie - Angehörigengruppen beim FEM e. V. 

Adresse: · FEM e.V. ·  Tegerstraße 15 ·  32825 Blomberg ·  Telefon 05236-888795 ·  Telefax 05236-888796

E-Mail: infos‎ @ ‎femmessie.de